Anonymous hilft Wikileaks

Posted in 1, Anonymous, Aus aller Welt, Deutschland, Dies und das with tags , , on 21. Dezember 2010 by anonnea

Informationsfreiheit, Redefreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Wissensfreiheit. Frei sein im Denken.

Dies sind die Prinzipien für die wir kämpfen. Wer Wikileaks angreift, greift die Freiheit an. Weitere, effizientere Aktionen werden auf Operation Payback folgen. Wir lassen uns die Freiheit nicht nehmen.

Markus Lanz – In den Fängen von Scientology

Posted in 1, Deutschland, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , on 23. April 2010 by anonnea

Unbedingt sehenswert ist die Markus Lanz Sendung vom 22.04.2010 im ZDF: In den Fängen von Scientology.

Zu Gast: Wilfried Handl, Elka Clevé, Margot Clevé.

Inhalt:

Elka Clevé sollte ein Kind für Scientology gebären. Ihr damaliger Freund war der Sohn der Chefin von Scientology Hamburg. Durch die Hilfe ihrer Mutter und Ursula Caberta konnte Elka mit ihrem Kind dem Psycho-Konzern entfliehen. Per Telefon hat der scientologische Vater des Kindes Morddrohungen ausgesprochen. Vor Gericht sagte er dann “dafür haben wir unsere Leute”.

Weiterhin wird ein E-Meter inspiziert und Wilfried Handl führt einen exemplarischen Sec Check mit Markus Lanz durch.

Bisher verfügbar auf ZDF Mediathek : Markus Lanz – in den Fängen von Scientology und von Anonymous gesichert auf Vimeo.

Scientology-Schriften in Russland verboten

Posted in Aus aller Welt, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , on 22. April 2010 by anonnea

In Russland wurden insgesamt 28 Werke, darunter auch Bild- und Tonträger, von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard auf die Liste der extremistischen Materialien gesetzt und damit verboten.

Nach Rodion Nikolayevich Yuriev, Chef des Yuriev Law Office in St. Petersburg, ist dies eine Fortsetzung vieler Schritte, die der Staat im Kampf gegen destruktive Gruppen unternommen habe. Weiterhin sagt er, dass ein Verbot von Scientology in Russland schwierig sei und Scientology-Vertreter bei jedem Verbotsversuch beteuern, dass Scientology keine religiöse Organisation sei. Für den russischen Staat sei Scientology schlicht eine Organiation im psychiatrischen Gebiet. Als eine Folge dessen, werde sie wegen illegaler Behandlunsmethoden belangt. Nach der Gefährlichkeit und Wichtigkeit dieses Gesetzes für Scientology befragt, sagte Yuriev, dass es hier mehr um das Wohl und die Gesundheit der russischen Bevölkerung ginge, als darum, die Sekte zu bedrohen.

Die Seelenfänger – Wie Scientology Menschenleben zerstört

Posted in 1, Aus aller Welt, Deutschland, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 13. April 2010 by anonnea

Die Reportage die am 31.3.2010 um 23 Uhr im SWR lief, von Anonymous mit Untertiteln ausgestattet.

Es werden die Schicksale von Heiner von Rönn und Uwe Stuckenbrock, welcher mit Multiple Sklerose im Scientology-Gulag ohne ärztliche Hilfe leben musste und letztendlich starb, beleuchtet. Es werden zudem Ausschnitte aus dem ARD-Scientology-Film “Bis nichts mehr bleibt” gezeigt.

Interviews mit Heiner von Rönn, Markus Stuckenbrock, Marc Headley, der aus dem Scientology-Konzentrationslager “Int Base” geflohen ist, Claire Headley, die von Scientology zur Abtreibungen gezwungen wurde, Ursula Caberta, Anja Laut, Graham Berry, Maureen Bolstad, Bruce Hines und Laura Dieckman.

Der Scientology-Plan für Deutschland

Posted in 1, Aus aller Welt, Deutschland, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 3. April 2010 by anonnea

Wie der Psycho-Konzern Deutschland erobern will.
Imposant erhebt sich die Deutschlandzentrale von Scientology in Berlin. Selbstbewusst präsentiert sich die umstrittene Organisation in Europa, will vor allem in Deutschland weiter Fuß fassen. Doch warum ist das Land im Zentrum Europas für die Organisation so wichtig?

Über zwei Jahre ging Reporterin Stephanie Gargosch für das ZDF dieser Frage nach, sprach dafür mit zahlreichen Scientology-Insidern aus Deutschland und den USA. Der Film zeigt zum ersten Mal ausführlich, welche Strategie “Scientology” in Deutschland verfolgt, wie der Alltag einer Scientology-Gemeinde aussieht und welche Interessen hinter der umstrittenen Organisation stecken.

Interviews u.a. mit Sprechern des Verfassungsschutzes Sabine Weber, Markus Stuckenbrock, Marc Headley und Ursula Caberta.

Teil 2 zeigt wie Tom Cruise und die US-Behörden Druck auf Deutschland ausüben um Scientology zu schützen.

In Teil 3 versucht das Team zum Gelände des verlegten Konzentrationslagers (Rehabilitation Project Force, RPF) Happy Valley zu kommen. Hier wird auch dem Schicksal des, im RPF gestorbenen Uwe Stuckenbrock nachgegangen. Zudem stellt sich im dritten Teil heraus, dass das Team von Anfang an von Scientologys Geheimdienst OSA bespitzelt wurde.

Scientology verklagt Ex-Scientologin auf 2 Millionen Euro

Posted in 1, Anonymous, Aus aller Welt, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , on 2. April 2010 by lagerbier

Ein ehemaliges Mitglied steht unter dem Druck des Weltkonzerns.

Scientology verklagt Maria Pia Gardini auf 2 Millionen Euro

Geschrieben von Gianni Leone, Leiter des Magazins MondoRaro (Original-Link)

Scientology verklagt Maria Pia Gardini auf 2 Millionen und hat feigerweise entschieden, sich nicht mit dem Verlag Edizioni Paoline auseinander zu setzen, oder den Journalisten und Co-Autor der Bücher, Alberto Laggia, zu verklagen. Das Ziel der Verfolgung durch die bekannte Psycho-Sekte, die im Mittelpunkt von weltweiten Kontroversen und Gerichtsprozessen steht, ist klar.

In der Anklage [datiert vom 30. März 2010, verfügbar in Italienisch als PDF Datei] wird Maria Pia Gardini vorgeworfen, sich „mehrmals mit völlig ungerechtfertigter Schärfe und Wut gegenüber der Church of Scientology verhalten und geäussert zu haben“, und einen Plan zu verfolgen der auf die Beschädigung der Psycho-Sekte und ihre Verleumdung und Diskriminierung ausgerichtet sei.

Das Interessante daran ist, dass Gardini angeklagt wird, weil „der Schaden, der durch dieses Verhalten und die Verletzungen verursacht wurde, sowohl von der Kirche als Institution erlitten wurde, die die Scientology-Gemeinschaft in Italien repräsentiert, als auch von einzelnen Gläubigen, die unweigerlich von den negativen Auswirkungen der Vorwürfe durch die Beklagte betroffen sein werden“.
Das ist verrückt!
Das ist so als würde man sagen, dass niemand eine Religion legitim kritisieren kann. Es ist ein Akt von Zensur, von extremer rechtlicher Gewalt, mit der versucht wird, Frau Gardini zu isolieren, zu erniedrigen und zu demütigen. Aus diesem Grund möchte ich nicht nur meine Solidarität mit Frau Gardini ausdrücken, sondern fordere förmlich, dass Scientology oder “Blödology” oder “Betrügology – bezahle fürs Glauben, betrüge fürs Bekommen …” der gleichen Behandlung unterzogen wird wie Frau Gardini, und auf italienischem Hoheitsgebiet vor Gericht gestellt wird. Gerne würde ich eine Klage gegen eine der gefährlichsten, weltweit tätigen Psycho-Kulte starten. Ich wäre froh, Zeugnisse und Beweise vor irgendeinen Richter bringen zu können, die ich über Klagen gesammelt habe, die von Scientology verübt wurden – welche ich liebend gerne als Dünnpfiffology bezeichne.
So wie Frau Gardini möchte auch ich die “Verwendung aggressiver, eindeutig beleidigender Begriffe, die die Persönlichkeit und Ehre von Scientology verunglimpfen“ vorgeworfen bekommen.
Lasst dies ein Kampf gegen das Schweigen und die Arroganz sein.

Ich appelliere an die Gruppe Anonymous, die seit Jahren weltweit gegen Scientology kämpft. Meine Mailadresse ist gianni.leone@mondoraro.info und ich möchte freundlich bitten, an meine Adresse das über die Jahre gesammelte Material zu schicken: Links, Zeugnisse und Dokumente.
Ich garantiere dafür, dass das von Ihnen und mir gesammelte Material an Frau Gardini geliefert wird, so dass sie es in dem sie betreffenden Fall präsentieren kann.

Denken Sie daran, dass Scientology sich in den USA inmitten eines Sturms befindet, weil die Führungsleute ihre Mitarbeiter ausgebeutet, geschlagen und unterbezahlt haben. Die Mitarbeiter wurden für fünfzig Dollar pro Woche zu einer 7-Tage Woche gezwungen und arbeiteten von früh morgens bis spät in die Nacht.
Darüber hinaus haben mir einige ehemalige Scientologen aus Italien mitgeteilt, dass die Psycho-Sekte Scientology schon öfter als Spenden getarntes italienisches Kapital ins Ausland transfertiert hat.
Aus diesem Grund fordere ich – auf den Seiten dieser Zeitschrift, dass

  • die zuständigen Behörden die tatsächlich vorhandenen Gelder und Vermögenswerte von Scientology auf italienischem Staatsgebiet prüfen,
  • das Ministerium für Gesundheit eine Prüfung der „Narconon“ Gemeinschaften durchführt, die für eine Methode zur Entgiftung ohne jeden wissenschaftlichen Wert Geld verlangen,
  • Verbrauchergruppen gefördert werden, um gegen diese Psycho-Sekte auf italienischem Gebiet aktiv zu werden, die mentale Konditionierung betreibt,
  • Kartellämter Klage gegen die „irreführende Werbung“ und „Pressemitteilungen“ erheben, die von Scientology über das Internet verbreitet werden.

Zum Schluss appelliere ich an alle aufrichtigen Abgeordneten, die um die Gefahren der Psycho-Sekten wissen, eine Untersuchung über die wahren Aktivitäten von Scientology in Italien zu starten.

Das Problem der Psycho-Kulte betrifft 1 Mio. Menschen in Italien. Es ist ein sehr ernstes Problem, das ernst und entschlossen angepackt werden muss.

AnonyNews Scientology Investigation – How to break mind control

Posted in 1, Anonymous, Deutschland, Dies und das, Intern, Scientology with tags , , , , , on 1. April 2010 by lagerbier

AnonyNews used the Sientology symposium in Hamburg to make some investigations. Today: How to break mind control starring Jerry Withfield.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.