Der Scientology-Plan für Deutschland

Wie der Psycho-Konzern Deutschland erobern will.
Imposant erhebt sich die Deutschlandzentrale von Scientology in Berlin. Selbstbewusst präsentiert sich die umstrittene Organisation in Europa, will vor allem in Deutschland weiter Fuß fassen. Doch warum ist das Land im Zentrum Europas für die Organisation so wichtig?

Über zwei Jahre ging Reporterin Stephanie Gargosch für das ZDF dieser Frage nach, sprach dafür mit zahlreichen Scientology-Insidern aus Deutschland und den USA. Der Film zeigt zum ersten Mal ausführlich, welche Strategie „Scientology“ in Deutschland verfolgt, wie der Alltag einer Scientology-Gemeinde aussieht und welche Interessen hinter der umstrittenen Organisation stecken.

Interviews u.a. mit Sprechern des Verfassungsschutzes Sabine Weber, Markus Stuckenbrock, Marc Headley und Ursula Caberta.

Teil 2 zeigt wie Tom Cruise und die US-Behörden Druck auf Deutschland ausüben um Scientology zu schützen.

In Teil 3 versucht das Team zum Gelände des verlegten Konzentrationslagers (Rehabilitation Project Force, RPF) Happy Valley zu kommen. Hier wird auch dem Schicksal des, im RPF gestorbenen Uwe Stuckenbrock nachgegangen. Zudem stellt sich im dritten Teil heraus, dass das Team von Anfang an von Scientologys Geheimdienst OSA bespitzelt wurde.

6 Antworten to “Der Scientology-Plan für Deutschland”

  1. […] Der Scientology-Plan « Anonymous Reutlingen Tübingen Neckaralb … […]

  2. Plan hin, Gefahr her. Das Scientology- Problem erinnert mich an die sexuellen Übergriffe der Katholen. Beides ist nur deshalb ein Problem, weil diese Gesellschaft ein Problem damit hat.
    DAS bitte sollten uns beide Phänomene spiegeln!
    Wir werden von klein an in Kindergärten und Schulen verdummt und völlig sextabu- krank erzogen. Mit solch armen Würsteln haben diese Leute natürlich leichtes Spiel.
    Einem gesettelten Menschen aber können diese Clowns doch nix anhaben. Für die sind sie eine völlig gefahrlose Lachnummer. Dann bräuchte man sie auch nicht so sehr anzugiften …
    paradise your life !

  3. Twilight_angel Says:

    payoli : ….sexuellen Übergriffe der Katholen. Beides ist nur deshalb ein Problem, weil diese Gesellschaft ein Problem damit hat….

    also kindesmisshandlung ist nicht nur ein gesellschaftliches problem.
    das ist ein echtes porblem wo man nicht weg schauen sollte.

  4. Florian Says:

    Hallo,

    Eure „Mission“ gegen Scientology finde ich gut. Weiter so.

    Habe mir gerade die Beitäge „Der Scientology-Plan für Deutschland“ angesehen.
    In der Headline zum ersten Teil habe ich einen Fehler entdeckt, der Fr. Weber als Mitarbeiterin beim Verfassungsschutz VVS „enttarnt“ ;o).

    Zitat:
    „Interviews u.a. mit Sprechern des Verfassungsschutzes Sabine Weber, Markus Stuckenbrock, Marc Headley und Ursula Caberta.“

    Um Verwechslungen zu vermeiden, schlage ich vor, ein Komma als Abrenzung nach dem Wort VVS zu setzen, oder den Titel von Fr. Weber mit aufzuführen.

    Gruß Florian

  5. Jason-Girl Says:

    @payoli: Du hast nicht den Hauch einer Ahnung. Besonders harte Kritiker sind für Scientology mehr als anfällig. Die Leute der Organisation sind nicht bescheuert- die wissen wie sie Menschen einfangen, sie arbeiten mit Verhaltenspsychologie und benutzen individuelle Methoden um einzelne Menschen gefügig zu machen. Und glaub mir, du würdest es nicht mal selbst merken. Grade die, die denken sie wissen was abgeht, sind für Scientology ein gefundenes Fressen und genau die Opfer, die sie sich krallen.

    Ich beschäftige mich jetzt seit einem Jahr mit Scientology und weiss um deren Machenschaften. Ich weiss genau welche Tricks sie anwenden aber ich würde NIE, NIEMALS behaupten das ich nur deshalb dagegen nicht anfällig wäre. Jeder ist es. Oder warum hat die Organisation soviel Macht?

  6. Jason-Girl Says:

    Oh! Ich meinte nicht Payoli- ich meinte dich Twilight-Angel mit meinem Post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: