Archiv für SWR

Die Seelenfänger – Wie Scientology Menschenleben zerstört

Posted in 1, Aus aller Welt, Deutschland, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 13. April 2010 by anonnea

Die Reportage die am 31.3.2010 um 23 Uhr im SWR lief, von Anonymous mit Untertiteln ausgestattet.

Es werden die Schicksale von Heiner von Rönn und Uwe Stuckenbrock, welcher mit Multiple Sklerose im Scientology-Gulag ohne ärztliche Hilfe leben musste und letztendlich starb, beleuchtet. Es werden zudem Ausschnitte aus dem ARD-Scientology-Film „Bis nichts mehr bleibt“ gezeigt.

Interviews mit Heiner von Rönn, Markus Stuckenbrock, Marc Headley, der aus dem Scientology-Konzentrationslager „Int Base“ geflohen ist, Claire Headley, die von Scientology zur Abtreibungen gezwungen wurde, Ursula Caberta, Anja Laut, Graham Berry, Maureen Bolstad, Bruce Hines und Laura Dieckman.

Advertisements

Fernsehprogramm für heute – Scientology

Posted in 1, Aus aller Welt, Deutschland, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 31. März 2010 by lagerbier

Wir empfehlen sehr verbindlich folgende Sendungen zum Thema Scientology:

UPDATE:

20:15 ARD bis nichts mehr bleibt
Der Hauptfilm der ARD. Hierüber wurde genug geschrieben. Der Stream in der ARD-Mediathek ist zwar deaktiviert, aber Anonymous hat den Film übersetzt. Einen Link zum Stream gibt es hier.

21:45 ARD hart aber fair – Sekten, Gurus und Gehirnwäsche –
Wie gefährlich sind moderne Seelenfänger?

Mit Frank Plasberg, Günther Beckstein, Wilfried Handl, Sabine Riede, Jürgen Fliege und Jürg Stettler.
Stettler bekommt die Möglichkeit, seine Organisation lieb zu lügen. Statt wie sonst gerne, Gerald Willms, bekommt Scientology diesmal Jürgen Fliege zur Seite gestellt.

23:00 SWR Die Seelenfänger, Wie Scientology Menschen zerstört
Themen hier sind der Schwabe Uwe Stuckenbrock, der als hochrangiger Scientologe an Multiple Sklerose erkrankte, ins Arbeitslager Rehabilitation Project Force gesteckt wurde und dort ohne Hilfe verendete. Sein Bruder Markus Stuckenbrock wirkt im Film mit. Weiter wird die Geschichte von Heiner von Rönn und sein Sorgerechtsstreit, in dem Ursula Caberta ihm zur Seite stand, beleuchtet. Einen Link zum Stream gibt es hier.

Österreich liefert ebenso:

20:15 ORF 2 bis nichts mehr bleibt Einen Link zum Stream gibt es hier.


22:30 ORF 2 WELTJOURNAL: Scientology – die Sekten-Kirche: Psycho-Humbug oder Religion


23:00 ORF 2 CLUB 2 – Scientology: harmloser Kult oder brutale Geschäftemacherei?
Einen Link zum Stream gibt es hier.

Fakten über Scientology

Posted in 1, Aus aller Welt, Deutschland, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 31. März 2010 by lagerbier

Operation Snow White

Scientology infiltriert die US-Regierung mit bis zu 5.000 Agenten, bricht ein und vernichtet Akten bei 136 Regierungsstellen, Botschaften und Konsulaten in mehr als 30 Ländern. Dies geschah in den 1970er-Jahren. Jahre später erzwingt Scientology Steuerfreiheit in den USA. Seitdem hat Scientology in der US-Regierung ihren mächtigsten Verbündeten, den sie im Herbst gegen Frankreich und in der Debatte um Tom Cruise und den Stauffenberg-Film Operation Walküre, gegen Deutschland eingesetzt hatte.
Mehr bei Wikipedia : Operation Snow White

Sea Organization

Die paramilitärische Vereinigung der Scientology-Organisation. Wer hier Mitglied ist, hat einen Vertrag über eine Milliarde Jahre unterschrieben. Sea Org Mitglieder können andere Scientologen bestrafen, degradieren und deren Firmen übernehmen. Die meisten Sea Org Mitglieder sind glühende Scientologen, in Lagern interniert und arbeiten bis zu 20 Stunden sieben Tage die Woche für ein Taschengeld von um die 40 Dollar in der Woche. Sechsjährige leben und arbeiten hier wie Erwachsene. Bei Scientology wird kein Unterschied zwischen Erwachsenen und Kindern gemacht. Hier werden Straßen planiert, Häuser gebaut, Schiffe restauriert. Alles was eben so ansteht und Geld kosten würde, erledigen die Sklavenarbeiter. Ihre seltenen Malzeiten setzen sich meist aus Reis und Bohnen zusammen. Internierte Sea Org Mitglieder leben zu zwanzigst in kleinen Räumen, oftmals mit Kakerlaken und Ratten. Kommunikation nach Aussen ist in der Regel verboten. Für Mütter ist kein Platz in der Sea Org. Wer schwanger wird, muss abtreiben.
Mehr bei Ex Scientology Kids : Sea Org

Rehabilitation Project Force

RPFs sind die Konzentrationslager oder Gulags der Scientology-Organisation. Hier werden diejenigen eingesperrt, die „out of ethics“ sind. Das sind Menschen, die ein Problem nicht „handhaben“ konnten oder z.b. nicht mehr produktiv genug sind. Scientologen müssen ihre Produktivität unaufhörlich steigern. Wurden letzte Woche 10 Bücher verkauft, müssen es diese Woche mehr sein. Klappt das nicht mehr, werden Ethik-Verhöre durchgeführt. Tritt hier keine Besserung ein, geht es ins Lager. Auch kranke werden interniert. Heute, am 31.03.10 um 23 Uhr bringt der SWR die Geschichte des Uwe Stuckenbrock, der lange hochrangiger Scientologe war und an Multiple Sklerose erkrankt ist. Krankheit wird bei Scientology nicht toleriert. Da Uwe seine Krankheit nicht „handhaben“ konnte, wurde er im RPF belassen, wo er sieben Jahre vor sich hin vegetierte, bis er 2008 kläglich verendete.
Mehr auf SWR, 31.03.2010, 23:00 Uhr

Scientologenstaat

Scientology greift in sämtliche soziale und politische Belange ein. Scientology möchte eine Staatsform, in der die Macht von Scientologen ausgeht. Nur wer scientologisch betrachtet wertvoll ist, soll Bürgerrechte haben dürfen. Nur 2,5% der Weltbevölkerung kann Scientology nicht „helfen“. Für diese Menschen sieht Sektengründer L. Ron Hubbard ihre leise Entsorgung ohne Trauer vor.
Mehr bei Verfassungschutz BW : Scientology-Organisation

ARD Themenabend Scientology 31.03.2010, 20:15

Posted in 1, Anonymous, Deutschland, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , on 25. März 2010 by anonnea

Großes öffentliches Interesse bekommen die ARD, Scientology, Jürg Stettler und Frank Busch in der Vorwoche zum geplanten Scientology-Themenabend der ARD, in dem zuerst der Film Bis nichts mehr bleibt ausgestrahlt wird, danach eine hart aber fair Sendung über Scientology und als Bonbon noch im SWR eine Sendung über die Hintergründe des Films. Aber auch die SternTV-Reportage um Lino Bombonato ist noch im Gespräch.

In Sachen ARD hat Scientology heute eine Pressekonferenz in Hamburg abhehalten, in der ihr eigener Film präsentiert wurde. Wir warten gespannt auf die Veröffentlichung im Internet und hoffen, dass Scientology gleich mehrere Versionen mit verschiedenen Darstellern gedreht hat. Mit Ausstiegen ist in Deutschland derzeit stark zu rechnen und der letzte große Scientology-Aussteiger Larry Anderson, lieh sein Gesicht einigen Scientology-Produktionen, die jetzt nachgedreht werden müssen

Die Taktik von Scientology richtet sich derzeit weniger gegen die ARD „da ist rechtlich nichts zu machen“ sagt Frank Busch, dafür umso mehr gegen den Lieblingsfeind Ursula Caberta. Hier wird gehetzt und behauptet, sie habe die ARD mit falschen Tatsachen verführt. Die taz ist mal wieder auf den Zug von Scientology gesprungen und gibt die Geschichte von den Falschinformationen direkt an ihre Leserschaft weiter.

Der Spiegel behauptet, dass die Drohanrufe, die während der Dreharbeiten zu Niki Steins Bis nichts mehr bleibt bei der ARD eingingen, nicht von Scientology stammen, sondern von Anonymous. Über diese Behauptung haben wir herzlich gelacht. Natürlich hat die taz auch dies erwähnt und den Faden sogar noch weiter gesponnen und behauptet, auch der Einbruch in ein Fahrzeug sei das Werk von Anonymous. Wir sind gespannt, was das Drehteam zu diesen Darstellungen zu sagen hat und werden natürlich weiterhin informieren.

Im Fall SternTV und Lino Bombonato behauptet Scientology, die Produzenten hätten eine befristete Unterlassungserklärung unterzeichnet. Das werden wir prüfen und an geeigneter Stelle veröffentlichen. Weiterhin wurde durch Scientology ein Papier verbreitet, das besagt, Lino sei nur kurz Scientology-Mitglied gewesen und wäre nie für Tätigkeiten engagiert bzw. bezahlt worden. Diese, wie viele andere typischn Lügen von Jürg Stettler haben wir jedoch schon enttarnt.

Wir alle erwarten mit Spannung den ARD-Themenabend und haben schon genug Popcorn für die weiteren Entwicklungen gebunkert. Man braucht uns derzeit kaum, denn Jürg Stettler produziert so viel dreiste und dumme Lügen, dass sie sich selbst enttarnen. Weiter so, Herr Stettler. Sie sind einer unser besten Männer!

Ausschnitt ARD-Scientology-Film „Bis nichts mehr bleibt“ im SWR Nachtcafé

Posted in 1, Deutschland, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 28. Februar 2010 by lagerbier

Wir haben über den Pseudo-Tatort Der Tote im Sund berichtet, der als Tarnung für den ARD-Scientology-Film Bis nichts mehr bleibt von Niki Stein diente.
Am 26.02.2010 trat der Schauspieler Kai Wiesinger im SWR Nachtcafé von Wieland Backes auf. Dort wurde eine weiterer Ausschnitt von Bis nichts mehr bleibt ausgestrahlt.

Die Gesprächsrunde aus dem Schloss Favourite Ludwigsburg hatte den Titel Sinnsucher und Heilsversprecher. Gäste waren ausser Kai Wiesinger noch die Pfingsterlin Sonja Edel, Esoteriker Uwe Sananda, Pater Alfred Tönnis, Religionskritiker Dr. Michael Schmidt-Salomon, die Schamanin  Susan Liengu Uffenbrink, Journalist Günther Zäuner und Biljana Andrić.
Die ganze Sendung gibt es in der ARD Mediathek.

Geheimer Tatort: ARD Scientology-Film „Bis nichts mehr bleibt“

Posted in 1, Anonymous, Aus aller Welt, Dies und das, Intern, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 4. Februar 2010 by anonnea

Unter dem Decknamen „Der Tote im Sund“ drehte die ARD unter der Federführung des SWR und Carl Bergengruen den Film „Bis nichts mehr bleibt„, in dem es um die zerstörerische Macht der Scientology-Sekte geht.

Aus Wissen um die Methoden Scientologys galt bis zur Pressekonferenz im Februar absolute Geheimhaltung.

Wenn jedoch irgendwo eine Scientology-Filiale eröffnet, bleibt das nicht ungesehen: die seelische und geistige Freiheit wird in Deutschland von Anonymous geschützt.
Wenn es dann auch noch Hamburg ist, wird direkt durchgegriffen.

Die Kulissen der ARD waren so echt, dass Anonymous dieselben drei Tage lang belagerte. Hier Auszüge aus der Geschichte:

Anonymous1: Seems as if the Co$ just opened another Hamburg Org right down in the city centre a few minutes ago. Anons r on the way. Scilons apply bodyguard tech & curtain tech. Managed to get a look inside the new org before curtain tech:

Anonymous2: thas only 5 minutes away from the other org, they must invest lots of money. we need a background check on the owner of the building. and we need to inform our contact
(…)
Lol just got a phone call. First flashraid is in progress, just hours after the opening.

Nächster Tag:

Anonymous1: UPDATE
Org not yet open to the public. My guess: Grand opening today/weekend. Anon patrol needed.

Anonymous2: (…) I still wonder where the money came from, I wonder if they´re under sea org control at the moment.

Zwei Tage später:

Anonymous2: There are two rumors:

1st: this is the new Dianetics center

2nd: we´ve been trolled by the german tv because it is a filmset for a german tv show involving a homicide case in scientology.
(which would be extremely humiliating because if so, we raided a film set the last two days ….)

We´ll keep an eye on it.

Später am Tag:
Anonymous2: the green stuff above could be a greenscreen, but we remain suspicious. Because inside are original scilon books.
Nächster Tag:
Anonymous3: Oh lol. : D It would be lulzy if it were a filmset.. Wonder if they’d get in trouble with the $cis over this. Don’t think it would be fail a for us if it were. ^^
Später am Tag:
Anonymous4: Also, es wird dort tatsächlich ein Tatort gedreht. Alles sehr nette Leute da und sehr freundlich. Gut HH-Anons, sind wir also auf ein Filmset reingefallen, aber kann passieren, sah ja auch übelst echt aus. ; )
Anonymous2: Damn we raided a Movie set…..
Anschließend durfte Anonymous am Set bleiben, während neugierige Kultisten unter der Führung von Frank Busch weggeschickt wurden.
Liebe ARD, ihr seid nicht die ersten, die Heimlichkeiten hinter dem Rücken von Anonymous treiben – und auch nicht die ersten, die dabei aufgeflogen sind. Aber wenigstens habt ihr Anonymous mit eurem Dianetik-Material kräftig reingelegt!

Anonymous Raid einer Filmkulisse "Ok I admit it, we are retards"

Weniger humorvoll ist das Erlebnis eines Informanten, dem der Kofferraum seines Wagens aufgebrochen wurde. Anschließend bekam er einen Anruf „Wir wissen, dass Sie einen Film über Scientology drehen“. Scientology dementiert – wie üblich – dass der Anruf irgendwas mit ihnen zu tun hat. Die Anhänger der Psychosekte halten sich schon sehr lange nicht mehr an die Worte des Gründers L. Ron Hubbard: „Never use lies in PR“. Seit dem Putsch des Schläger-Tyrannen David Miscavige erst recht nicht mehr.

Natürlich war Anonymous bei der Pressekonferenz der ARD zum Film dabei. Vor dem Gebäude. Scientology auch. Die Kult-Anhänger verteilten Flugblätter und sprachen von „Hetzkampagnen“ und betitelten Sektenexpertin Ursula Caberta wie üblich als „Hasspredigerin“.

Wir alle sind gespannt auf den Film der an die tatsächlichen Erlebnisse des Heiner von Rönn angelehnt ist. Ausgestrahlt wird er am 31.03.2010 um 20:15 in der ARD. Regie führte Niki Stein, Darsteller sind Felix Klare, Silke Bodenbender, Nina Kunzendor, Kai Wiesinger und Robert Atzorn. Laut Niki Stein haben sie sich damit den Weg nach Hollywood verbaut. Bei der derzeitigen Lage in Hollywood hat er damit wohl mehr als recht. Wahrscheinlich gibt es schon bei der Einreise in die Vereinigten Staaten Probleme (wie bei Ursula Caberta, die deswegen nicht mehr dorthin reist).

Blogs und Presse:

Blog The Brights : Der Glaubensterror von Scientology
Spiegel Online : Operation Scientology
Welt Online : „Bis nichts mehr bleibt“ – der geheime Scientology-Film der ARD
TV-Today : Demo wegen Scientology-Film