Archiv für Dianetik

Wie Scientology mit Kritikern umgeht – Fair Game

Posted in Aus aller Welt, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , on 5. Februar 2010 by anonnea

… kann man derzeit in Australien verfolgen. Der ehemalige Sea Org Ethics Officer Aaron Saxton sieht sich mit einer Klage konfrontiert. Wie wir berichtet haben, sind seine Reden äusserst effektiv und er schafft es, dass die ganze Scientology-Org in Sydney binnen Minuten in Schockstarre versetzt wird. Wie sie wie die Ameisen rennen, alles stehen und liegen lassen und in sich in schalldichten Räumen verbarrikadieren. Ja, so mächtig ist die Wahrheit gegen Scientology.

Nachdem Scientology Geheimnisse aus seinen Auditing-Akten veröffentlicht hat, seine alleinlebende Mutter besucht um ihm zu drohen und allerlei andere Kniffe aus der Schmutzkiste ausgepackt hat, hier ein großer Fußschuss, den das australische Fernsehen treffend zu würdigen wusste.

Es ist unbedingt empfehlenswert, sich dieses Video bis zum Schluss anzusehen. Man sieht auch eine der höchsten Erleuchteten Scientologys, eine Frau vom Rang OTVIII – „der höchste geistige Rang, der auf der Erde bisher verliehen wurde“ (höher als Christus, Buddha, Mohammed) in Aktion im Gebüsch.

Ob wir solche Aktionen auch wieder in Deutschland haben werden und wie die ARD reagieren wird, wird sich zeigen.

Advertisements

Geheimer Tatort: ARD Scientology-Film „Bis nichts mehr bleibt“

Posted in 1, Anonymous, Aus aller Welt, Dies und das, Intern, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 4. Februar 2010 by anonnea

Unter dem Decknamen „Der Tote im Sund“ drehte die ARD unter der Federführung des SWR und Carl Bergengruen den Film „Bis nichts mehr bleibt„, in dem es um die zerstörerische Macht der Scientology-Sekte geht.

Aus Wissen um die Methoden Scientologys galt bis zur Pressekonferenz im Februar absolute Geheimhaltung.

Wenn jedoch irgendwo eine Scientology-Filiale eröffnet, bleibt das nicht ungesehen: die seelische und geistige Freiheit wird in Deutschland von Anonymous geschützt.
Wenn es dann auch noch Hamburg ist, wird direkt durchgegriffen.

Die Kulissen der ARD waren so echt, dass Anonymous dieselben drei Tage lang belagerte. Hier Auszüge aus der Geschichte:

Anonymous1: Seems as if the Co$ just opened another Hamburg Org right down in the city centre a few minutes ago. Anons r on the way. Scilons apply bodyguard tech & curtain tech. Managed to get a look inside the new org before curtain tech:

Anonymous2: thas only 5 minutes away from the other org, they must invest lots of money. we need a background check on the owner of the building. and we need to inform our contact
(…)
Lol just got a phone call. First flashraid is in progress, just hours after the opening.

Nächster Tag:

Anonymous1: UPDATE
Org not yet open to the public. My guess: Grand opening today/weekend. Anon patrol needed.

Anonymous2: (…) I still wonder where the money came from, I wonder if they´re under sea org control at the moment.

Zwei Tage später:

Anonymous2: There are two rumors:

1st: this is the new Dianetics center

2nd: we´ve been trolled by the german tv because it is a filmset for a german tv show involving a homicide case in scientology.
(which would be extremely humiliating because if so, we raided a film set the last two days ….)

We´ll keep an eye on it.

Später am Tag:
Anonymous2: the green stuff above could be a greenscreen, but we remain suspicious. Because inside are original scilon books.
Nächster Tag:
Anonymous3: Oh lol. : D It would be lulzy if it were a filmset.. Wonder if they’d get in trouble with the $cis over this. Don’t think it would be fail a for us if it were. ^^
Später am Tag:
Anonymous4: Also, es wird dort tatsächlich ein Tatort gedreht. Alles sehr nette Leute da und sehr freundlich. Gut HH-Anons, sind wir also auf ein Filmset reingefallen, aber kann passieren, sah ja auch übelst echt aus. ; )
Anonymous2: Damn we raided a Movie set…..
Anschließend durfte Anonymous am Set bleiben, während neugierige Kultisten unter der Führung von Frank Busch weggeschickt wurden.
Liebe ARD, ihr seid nicht die ersten, die Heimlichkeiten hinter dem Rücken von Anonymous treiben – und auch nicht die ersten, die dabei aufgeflogen sind. Aber wenigstens habt ihr Anonymous mit eurem Dianetik-Material kräftig reingelegt!

Anonymous Raid einer Filmkulisse "Ok I admit it, we are retards"

Weniger humorvoll ist das Erlebnis eines Informanten, dem der Kofferraum seines Wagens aufgebrochen wurde. Anschließend bekam er einen Anruf „Wir wissen, dass Sie einen Film über Scientology drehen“. Scientology dementiert – wie üblich – dass der Anruf irgendwas mit ihnen zu tun hat. Die Anhänger der Psychosekte halten sich schon sehr lange nicht mehr an die Worte des Gründers L. Ron Hubbard: „Never use lies in PR“. Seit dem Putsch des Schläger-Tyrannen David Miscavige erst recht nicht mehr.

Natürlich war Anonymous bei der Pressekonferenz der ARD zum Film dabei. Vor dem Gebäude. Scientology auch. Die Kult-Anhänger verteilten Flugblätter und sprachen von „Hetzkampagnen“ und betitelten Sektenexpertin Ursula Caberta wie üblich als „Hasspredigerin“.

Wir alle sind gespannt auf den Film der an die tatsächlichen Erlebnisse des Heiner von Rönn angelehnt ist. Ausgestrahlt wird er am 31.03.2010 um 20:15 in der ARD. Regie führte Niki Stein, Darsteller sind Felix Klare, Silke Bodenbender, Nina Kunzendor, Kai Wiesinger und Robert Atzorn. Laut Niki Stein haben sie sich damit den Weg nach Hollywood verbaut. Bei der derzeitigen Lage in Hollywood hat er damit wohl mehr als recht. Wahrscheinlich gibt es schon bei der Einreise in die Vereinigten Staaten Probleme (wie bei Ursula Caberta, die deswegen nicht mehr dorthin reist).

Blogs und Presse:

Blog The Brights : Der Glaubensterror von Scientology
Spiegel Online : Operation Scientology
Welt Online : „Bis nichts mehr bleibt“ – der geheime Scientology-Film der ARD
TV-Today : Demo wegen Scientology-Film

Jürg Stettler

Posted in 1 with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 21. Januar 2010 by lagerbier

… Präsident und Sprecher von Scientology Zürich, Sprecher von Scientology Schweiz und Deutschland und was auch immer COB Schlägertyp und Abzockheini David Miscavige Ihnen erlaubt hat zu sein:

Jürg Stettler

Jürg Stettler glaubt, er könne bei anderen Sekten Mitglieder für Scientology werben.

ist Ihnen derart langweilig, dass Sie sich täglich selbst googlen müssen? Also uns wär das peinlich!

Nutzen Sie doch die Kommentarfunktion, wenn sie Mitteilungsbedürfnis haben oder sehen Sie sich diesen wunderbaren neuen Film über Scientology an:
Scientology – the Only Hope for Mankind.

UPDATE: weiterlesen hier: Das Ende von Jürg Stettler

Wie Scientology die Opfer von Haiti missbraucht

Posted in Aus aller Welt, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 20. Januar 2010 by anonnea

… und echte Hilfe verhindert, beschreibt Glory Marcabia : Scientology in Action: The true Nature of Scientology’s Vulture Ministers (Anmerkung: Vulture bedeutet Geier, Aasgeier, Leichenfledderer) am Beispiel der Handlungen nach dem 11. September an Ground Zero.

Nach Tom Cruise sind diese ja die EINZIGEN, die WIRKLICH wissen was die Menschen in Katastrophengebieten brauchen. Der Beitrag auf Glory Marcabia zitiert ausserdem eine durchgesickerte e-Mail von einem Scientologen vor Ort.

Zusätzlich versuchen wir (…) die Psychologen, die sich um die trauernden Familien kümmern, rauszuhauen (…). Durch brillante Manöver von einfach genialen Sea Org Mitgliedern, konnten wir die Mehrheit der Psychologen binden. Durch Frage-Antwort-Spielchen, Stierhatz (bullbaiting) und Rangeleien.

(frei übersetzt, englisch auf Glory Marcabia)

Das Fazit des Beitrags ist, dass Scientology diese Katastrophen-Aktionen zwar in selbstgeschriebenen Medienberichten hochjubeln kann, dies aber nicht über die Tatsache hinwegtäuscht, dass diese Ehrenamtlichen Geistlichen eigentlich dilettantische Möchtegern-Katastrophenhelfer sind, die mehr hemmen als helfen. Außerdem, dass das Ganze nur aus zwei Gründen betrieben wird:

  1. Der Welt vorzugaukeln Scientology sei wohltätig und eine Religion
  2. Neue Mitglieder zu rekrutieren

Absolut lesenswert: Glory Marcabia : Scientology in Action: The true Nature of Scientology’s Vulture Ministers

Update: 21. Januar 2010, 00:20
Erste Erfolgsmeldungen werden via Twitter versendet. Darunter auch die lächerliche Lüge, die Ehrenamtlichen Geistlichen würden eine führende Rolle in der Katastrophenhilfe einnehmen. Weiterhin meldet die Drückerbande, dass eine Haitianerin, die 11 Kinder im Erdbeben verlor, schon Scientologin wurde. Guter Plan, ein e-Meter und fünf Hubbard-Bücher und schon ist sie wieder auf den Beinen und lacht.

Auch Epic Anonymous Hamburg schreiben zum Thema.

Sie haben erst mal E-Meter mitgebracht und bieten kostenlose Massagen an.
Genau sowas braucht man wenn seine Famlie verschüttet unter einen Gebäude liegt,
der Supermarkt geplündert worden ist und man nur ein Zelt aus alten Bettlagen hat.

Anonymous Hamburg : Haiti – erst das Erdbeben und nun falsche Hilfe

Rettungsaktion: Scientology schickt Verkäufer nach Haiti

Posted in 1 with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 20. Januar 2010 by anonnea

Was sollen Haitianer mit Wasser oder Medizin wenn sie Dianetik und E-Meter haben können?

… dachte sich John Travolta und veranlasste eine dringende Lieferung von E-Metern (Ingo Heinemann zufolge Produktionskosten ca 100 €, Verkaufspreis ca. 6.541,57 €) für die Erdbebenopfer. Hollywood-Schwergewichte wie die Scientologin Kirstie Alley (via Twitter) jubeln ihm zu. Für weitere „Hilfsaktionen“ von Scientology werden derzeit Spenden gesammelt. Die einen sprechen von Medizinern (M.Ds) die eingeschifft werden sollen, die anderen von den Ehrenamtlichen Geistlichen (Volunteer Ministers), zu Deutsch: Verkäufer, die dafür bekannt sind, dass sie nach Krisen (11. September, Tsunami in Asien) Scientology-Produkte an den Mann bringen. So wurde z.B. den Feuerwehrmännern von Ground Zero mit Sauna und Vitaminkuren geholfen.

Es ist sehr großzügig, dass Scientology den Haitianern ermöglicht, die „Religion“ besser kennen zu lernen. In der Vergangenheit glänzte Scientology in Haiti und anderen Drittweltsländern mit ihren Produktpreisen. So kostete das günstigste Scientology-Buch z.B. in Haiti gleich viel wie in den Vereinigten Staaten, nämlich 36$. Bei einem Durchschnittseinkommen bei 2-3$ am Tag ist das in etwa wie wenn ein Buch in westlichen Ländern 1000$ kosten würde (Scientology-Cult : David Miscavige Supressing LRH Books).

Fairerweise warten wir ab ob vielleicht nicht doch noch die ein oder andere Wasserflasche geliefert wird.

The Good Atheist : Desperate Haitians need E-Meters stat

Gawker : John Travolta to Airlift Desperately needed E-Meters toPeople of Haiti

Aaronymous ist geboren !

Posted in Anonymous, Aus aller Welt, Dies und das with tags , , , , , , , , , on 16. Januar 2010 by lagerbier

Anons auf dem ganzen Planeten haben ihre Aufmerksamkeit auf Sydney gerichtet. In diesen Minuten formiert sich auf der anderen Seite des Erdballs ein neues Heer gegen Scientology: Aaronymous! Aus Furcht vor der Wahrheit will Scientology dem ehemaligen Sea Org Mitglied Aaron Saxton die Anwesenheit vor dem Gebäude, in dem er jahrelang für 33 Cent Dienst tat, gerichtlich untersagen. Nun wird eine Armee von Aaron Saxtons ins Bewusstsein der Sektenopfer einfallen.

Scientology und Islam

Posted in 1, Aus aller Welt, Dies und das, Scientology with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 14. Januar 2010 by anonnea

Mit arabischen Dianetik-Ausgaben werden Muslime in den Straßen gelockt. Mit der Lüge „Sie müssen Ihre Religion nicht wechseln. Scientology unterstützt jede Religion.“ Wird in Deutschland vorallem auf (reiche) Migranten aus anderen Kulturkreisen abgezielt. Was man auf der Straße nicht erfährt und was in der Tat auch nur hochrangige Scientologen wissen, ist dass Hubbard Religion verabscheute. Je weiter man auf der „Brücke“ von Scientology kommt, desto mehr erfährt man darüber, dass Religion uns von Aliens ins Gehirn implantiert wurde, damit wir uns kontrollieren lassen. Nach Scientology stehen OTs (Operating Thetans) wie z.B. Tom Cruise weit über Jesus, Moses, Buddha oder Mohammed.

Die Führer der Weltreligionen huldigen Scientology

In einer Scientology-Broschüre wird deutlich, wo Jesus, Mohammed und Buddha für Scientologen stehen: Schlange vor einem Scientology-Verkäufer. (Quelle: Pitch.com Kansas City News)

Je nach Sichtweise stehen Scientologen mit ihren Hochglanz-Broschüren dem Dänen Kurt Westergaard in wenig nach. In der Hubbard Audio Collection von Operation Clambake gibt es ein kleines Schmuckstück, in dem L. Ron Hubbard über Mohammed und die Kaaba [von der er glaubt, dass sie „Casbah“ genannt wird] spricht:

Es hängt ein enormer Stein in der Mitte eines Raumes (…) das ist übrigens die Quelle des mohammedanischen Magnetsteins, den die dort runterhängen haben, den Mohammed dazu bestimmt hat, eine Kleinstadt-Attraktion zu sein in äh Kansas, dem Mittleren Osten oder sowas in der Art. Übrigens der einzige Grund warum er [Mohammed] das Ding [die Kaaba] zu so was Albernem gemacht hat, war, dass der Handel in seiner Heimatstadt [Mekka] nicht gut war. Das ist richtig. (…) Und er hatte ein schwarzes und es hing zwischen Decke und Boden, ich weiß nicht, vielleicht nennen sie es Casbah oder sowas oder … wie auch immer, jedenfalls ist das Ding eine Verspottung des Emanators. Der Emanator ist hell, nicht schwarz. (Original mp3 aus PDC #24, 9. Dezember 1952 unter Xenu.tv : Hubbard Audio „Casbah“).

Nach Scientology ist die Kaaba eine Verspottung des "Emanators"

Mohammed (sas) vor der Kaaba