Warum wir Scientology besiegen werden. Teil 1 Lügen

Einführung

Seit dem ersten Auftreten von Anonymous zu Beginn des Jahres 2008, steht der Scientology-Konzern unterm großem Druck. Millionen von Dollar, die sie ihren verblendeten Anhängern herausgepresst hat, musste die Psychosekte investieren, um im neuen Krieg wenigstens Ansatzweise zu bestehen. So wurden Privatdetektive, Internetsicherheits- und Hackerfirmen angeheuert, um die OSA zu unterstützen. Auch der Druck auf Scientologys Helfer und Helfershelfer in der Politik (z.B. die US-Regierung) nahm zu, um die Freiheiten des Internets einzuschränken. Ob es rein psychischer Druck war, oder ob auch Bestechungsgelder flossen, wird die Zukunft zeigen. Die Aufrüstung von Scientologys Kriegsmaschinerei zeigte bisher nur mäßigen Erfolg. Nur wenige Anonymous-Aktivisten konnten enttarnt werden und

für jeden von uns der fällt, stehen 10 neue auf.

1 Scientology lügt

Die stärkste Waffe aller seriösen Scientology-Kritiker ist Wissen. Scientology hat der Wahrheit nur eines entgegenzusetzen und das ist die Lüge. Gründer Hubbard war nicht nur jähzornig, sondern auch ein notorischer Lügner. Seine Lügen beginnen schon in seinem Lebenslauf (Anmaßung des Wissenschaftlers, Doktortitel, Kriegsverletzung usw.) Jeder Scientologe, der Kritikfähigkeit als Tugend betrachtet, kann dies sehr leicht herausfinden. Leider ist Kritikfähigkeit bei Scientology eine Untugend und bisher gibt es nur wenige, die sich hier ein Herz gefasst haben. Als Nachfolger von Hubbard hat sich der ebenso jähzornige David Miscavige hochgeputscht. Er ist ebensolch ein Lügner. Lügen treffen wir überall, wo Scientology agiert. Hubbard gab offen zu „der beste Weg um jemanden zu kontrollieren, ist ihn zu belügen“. Dieses System wird von sämtlichen Scientology-Sprechern (Thommy Davis, Sabine Weber, Jürg Stettler) und natürlich auch von den Händlern (die Kritiker herunterreden sollen) angewandt
(vgl. auch Ingo Heinemann : Desinformation – Täuschung der Öffentlichkeit über Gerichtsurteile).

Anonymous sind die Wächter des Wissens

und Wissen bzw. die Information die dazu nötig ist, schlägt das Unwissen und die Desinformation immer, wenn es Wege findet, ans Licht zu gelangen. Diese Kanäle gibt es zu Beginn dieses Jahrtausends in Hülle und Fülle und täglich entstehen neue. Anonymous nutzt diese Kanäle und Scientology kämpft gegen einen neunköpfigen Drachen, dem bei jedem abgeschlagenen Kopf nicht einer, sondern drei nachwachsen. Da Anonymous weiß und die Wahrheit laut ausspricht, wird sie früher oder später überall hindringen.

Das Gebilde Scientology ist auf Lügen erbaut und wird deswegen einstürzen. Menschen werden mit dem Versprechen gelockt, dass sie zu Übermenschen werden, dass sie auf höhere Bewusstseinsstufen steigen und dadurch letztendlich Herrscher über Raum und Zeit werden können. Das Problem dabei: es gibt keinen Scientologen der Raum und Zeit beherrscht. Sobald eine Stufe auf der „Brücke“ erklommen ist, wird dem Scientologen enthüllt, dass er sich jetzt an die nächste Wagen muss (mit weiteren überteuerten Kursen, selbstverständlich). Erkundigt er sich nach dem Verbleib seiner bisherigen Fähigkeiten, wird ihm gesagt, dass er noch an sich zu arbeiten habe. Wann immer also ein Scientologe die höchste Stufe erreicht hat, richtet ihm Scientology eine höhere ein, damit er sich nicht wundert, dass er noch kein Übermensch ist und natürlich, damit er weiter bezahlen muss.

All diese Lügen sind nicht so schwer zu enttarnen. Scientology verstrickt sich derzeit immer mehr in diesen Lügen. Tatsachen (Xenu-Glaube) werden abgestritten, dennoch wird versucht, die Veröffentlichung der Dokumente, in denen Hubbard die Geschichte Xenus beschreibt, gerichtlich wegen Urheberrechtsverletzungen zu unterbinden (vgl Wikileaks : Sammlung von Operating Thetan Dokumenten). Das ist nur ein Beispiel von vielen. Dadurch, dass die Lügen so offensichtlich sind, hat Anonymous keinen schweren Stand. Wer immer Ohren hat zu hören, wird früher oder später Fragen stellen, selbst wenn Scientology seinen Geist verschlossen hat. Dadurch kommt Schritt für Schritt zu Tage, was sich hässliches hinter Scientology verbirgt.  Da „Ehrlich am längsten währt“, wird das System Scientology, wie es derzeit ist, keine Zukunft haben. Dafür sorgt Anonymous.

Eine Antwort to “Warum wir Scientology besiegen werden. Teil 1 Lügen”

  1. Lügen haben kurze Beine.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: